Etwas Besonderes

Das in Strongus hoch dosierte Diallyldisulfid aktiviert die Glutathion-S-Transferase, die bei der Entgiftung eine wichtige Rolle spielt.

Das in Strongus hoch dosierte AIlylmethyltrisulfid hemmt bereits in Konzentrationen von 3 µM die Thrombozytenaggregation (= Verklebung der Blutplättchen), besser als ASS. Die Strongus-Kapsel ist magensäuerestabil, damit kann jeder magenempfindliche Patient Strongus einnehmen.

Im Gegensatz zu Knoblauch - hier wird bei einem pH-Wert ab 1,5 - 5 im Magen das Enzym AIliinase inaktiviert und damit kein AIlicin gebildet. Knoblauch kommt damit bei vielen Menschen nicht zur Wirkung. In Übereinstimmung mit der kompletten Inaktivierung der AIliinase bei sauren pH-Werten, steht die volkstümliche Empfehlung, Knoblauch auf nüchternen Magen einzunehmen - also bei niedrigen pH-Werten - um eine Geruchsbelästigung zu vermeiden. Durch die pH-Denaturierung der AIliinase wird die Umsetzung des geruchsneutralen AIliins in das nach frischem Knoblauch duftende AIlicin bzw. in die Knoblauch Wirkstoffe unterbunden.

Da der pH-Wert des leeren Magens zwischen pH 1,5 - 2 liegt und nach der Aufnahme von Nahrung je nach Art und Volumen der Mahlzeit pH-Werte von maximal pH 5 annimmt, ist bei der Passage des Magens mit einer nahezu kompletten Inaktivierung der AIliinase zu rechnen. Dies gilt insbesondere bei der Einnahme von Knoblauchpulver während der interdigestiven Phase (= Verdauung).

Das kleine Knoblauch 1 x 1

In Knoblauch und Knoblauch-Trockenpulver ist das native Enzym Alliinase in aktiver Form enthalten. Dieses Enzym bewirkt die Umwandlung der Aminosäure AIliin in AIlicin, aus der die schwefelhaltigen Knonlauchwirkstoffe entstehen. AIlicin ist kein Wirkstoff.
(Die Stiftung Warentest schreibt dazu in ihrer Ausgabe 8/98: "Allicin ist direkt nicht für die therapeutische Wirkung verantwortlich.")

Bei den Knoblauchzubereitungen sind verschiedene Mengen an Knoblauch nötig, z.B.:

1 kg Knoblauch für 1 kg Knoblauch-Ölmazerat 1:1
3 kg Knoblauch für 1 kg Trockenpulver
4.000 kg Knoblauch für 1 kg rein ätherisches Knoblauchöl.

Bei der Herstellung des ätherischen Knoblauchöls wird mit heißem Wasserdampf die Reaktion AIliin - AIliinase herbeigeführt, es entsteht also in der Herstellung Allicin. Bei Knoblauch + Knoblauch-Trockenpulver entsteht erst AIlicin im Magen.
In der Herstellung gewinnen wir aus AIlicin durch Reaktionen bis zu 19 Knoblauchwirkstoffe, die im ätherischen Knoblauchöl enthalten sind. Zusammensetzung: 1 Kapsel enthält 2,1 mg ätherisches Knoblauchöl sowie 270 mg öligen Auszug aus Knoblauchzwiebeln.

Pflichttext:

Strongus Knoblauchkapseln zur Vorbeugung altersbedingter Gefäßveränderungen und zur Unterstützung diätetischer Maßnahmen bei Erhöhung der Blutfettwerte. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.